Tamara, Mika und Trainer Thomas für die Weltspiele 2023 von Special Olympics in Berlin nominiert

Es ist unglaublich und wir sind megastolz: gleich drei Teilnehmer unsere 46PLUS-Sportgruppe in Kooperation mit dem SV Salamander Kornwestheim haben ihre Zusage für die Weltspiele von Special Olympics erhalten, welche vom 17. – 25. Juni 2023 unter dem Motto #zusammenUnschlagbar in Berlin und damit erstmals in Deutschland stattfinden.

Durch den Gewinn der Goldmedaille bei den Nationalen Spielen im vergangenen Jahr hat sich der 23-jährige Mika Burk im Kugelstoßen qualifiziert und tritt gegen die Konkurrenz aus 190 Nationen an. Tamara Röske (27) ist durch ihr hervorragendes Abschneiden im Weitsprung mit dem Gewinn der Silbermedaille eine von insgesamt 16 Leichtathletinnen im Deutschen Nationalteam. Als 46PLUS-Trainer der ersten Stunde überzeugte Thomas Stockhause das Organisationskomitee von Special Olympics Deutschland mit seiner sportlichen Vielseitigkeit als ehemaliger Zehnkämpfer und ist nun als Nationalcoach bei den Weltspielen am Start. Er ist neben weiteren Trainerinnen und Trainern verantwortlich für 32 Athletinnen und Athleten in der Sportart Leichtathletik, die ihre Wettbewerbe im Hanns-Braun-Stadion im Berliner Olympiapark austragen.

Die Special Olympics World Games sind die weltweit größte inklusive Sportveranstaltung. Rund 7.000 Athletinnen und Athleten mit geistiger und mehrfacher Behinderung treten in 26 Sportarten an. Als gastgebende Nation stellt Deutschland mit 577 Personen die größte Delegation der Weltspiele.

Doch zunächst stehen für die drei Nominierten von 46PLUS eine ganze Reihe an Pflichtterminen im Kalender, verbunden mit vielen Reisen quer durch das Bundesgebiet. Gleich im Januar geht es für sie übers Wochenende nach Erfurt zu einem Vorbereitungslehrgang. Dieser dient dem gegenseitigen Kennenlernen und es finden dort die ersten gemeinsamen Trainingseinheiten im Deutschen Team statt. Weitere Lehrgänge folgen im März und Mai in Kienbaum und Malente. Anfang April geht es schon einmal vorab nach Berlin zum Einkleidungstreffen. Dort werden Tamara, Mika und Thomas ausgestattet mit der einheitlichen Delegationskleidung des Deutschen Nationalteams.

Mit großer Spannung erwarten sie schon jetzt die Eröffnungsfeier im Berliner Olympiastadion mit dem Einzug der Delegationen, dem olympischen Zeremoniell und spektakulären Showelementen, gefolgt von spannenden Wettbewerben mit Sportlern aus der ganzen Welt.

 

Hinweis auf einen sehenswerten Beitrag auf SkySport zur Sportkooperation von 46PLUS und SV Salamander Kornwestheim und unseren Teilnehmenden in Berlin:

> Filmbeitrag von SkySport zu Road to Berlin <

 

#SpecialOlympicsWorldGames #SOWG2023 #sobw #Berlin2023 #gemeinsamstark

#46plus_stuttgart #46plus_sportprojekt_fit #sv.kornwestheim

@specialolympics @specialolympicsdeutschland @specialolympicsbw