TIMO BACKT VINCENT KLINKS WEIHNACHTS-GUTSLE

Die Lust auf Weihnachtsplätzchen backen will dieses Jahr nicht so wirklich aufkommen? Euch fehlt der nötige Elan? Mit Musik ging schon immer alles besser! Aber schaut selbst …
Mit seinen Lieblingssongs in der Küche hat sich Timo an das Gutsle-Rezept von Vincent Klink gewagt, jüngst vom Gault & Millau als Gastronom des Jahres ausgezeichnet. Dabei hat Timo nicht nur den Kochlöffel beim Teigrühren geschwungen, sondern auch einen flotten Hüftschwung hingelegt. Beim Hantieren mit dem Spritzbeutel hatte Timo sichtlich Spaß und war bei der Wahl der Gutsle-Form sehr experimentierfreudig. Am Schluss haben ihm die kleinen Schokotaler am besten gefallen. Jetzt ist es eben Vincent Klinks Gutsle mit der persönlichen Note à la Timo 😉 .

Film: „Mamas Gutsle“
Hauptrolle: ✨ Timo ⭐️
Casting: Rudolph das Rentier
Rezept: Vincent Klink ⭐️
Choreographie: Timo ⭐️
Weihnachtszauber: Natja ✨
Kostüme: Die Weihnachtselfen
Regie: Niko Laus
Im Auftrag von 46PLUS-TV

VINCENT KLINK:

 

„Meine Mutter kochte gut, aber Backen war ihr zu omahaft. Sie lebte einen modernen Stil, es war die Zeit als der Rock’n Roll aufkam. Zu Weihnachten gab es nur eine Sorte Gutsle und die schmeckten wunderbar … „

REZEPT „MAMAS GUTSLE“

 

ZUTATEN:

100 g   Butter
50 g     Marzipanrohmasse
2          Eiweiß
25 g     Kakao
50 g     Puderzucker
Salz, Vanille, Zitrone

ZUBEREITUNG:

Alles zusammen 5 – 7 Minuten aufschlagen. 125 g Mehl zum Schluss unterheben.

Die Masse in einen Spritzbeutel füllen ( 8er Lochtülle ) und als kleine Kegel von 2 bis 3 Zentimeter Durchmesser auf ein Backblech spritzen. Sehr gut wäre das Verwenden einer Silikonmatte, da backt nix fest. Bei 190°C für 7 – 8 Minuten in den Umluftofen.

100 g Nougat ( Nussnougat oder Mandelnougat) Den Nougat im Wasserbad auflösen, in einen Spritzbeutel füllen und die fertig gebackenen Hörnchen mit Nougat füllen.

Mit etwas Puderzucker bestäuben.