Buchpräsentation – #46pluskocht – voll lecker

Es ist eine Herausforderung, das Geschehene in Worte zu fassen: Im Rathaus Stuttgart trafen sich heute (oder ist es schon gestern?) Kinder und junge Erwachsene mit Down-Syndrom, Starköche, Familien und Freunde der 46PLUSser, Vereinsfunktionärinnen und -näre, Taktlose, Förderer des Vereins und Projekts, VfB Prominenz im Saal und im Video Cast, Schirmherrin des Projekts Minsiterin Dr. Eisenmann und viele andere, die mir jetzt bitte nicht böse sind, dass ich sie, überwältigt von diesem Abend, einfach nicht alle aufgezählt bekomme. Aber der Reihe nach.

Einige Einblicke in das Projekt „#46pluskocht – voll lecker“ gab es ja schon in diesem Blog. Eine Idee, die vor gut 600 Tagen entstand – und heuer das Ergebnis in würdigem Rahmen präsentiert wurde, moderiert von der „Rampensau (sonst) in Diensten des VfB Stuttgart“ (Zitat StN!) Holger Laser und untermalt von der Trommlergruppe Taktlos.

Maren Krebs, eine der Vorstände des Vereins 46PLUS Down-Syndrom Stuttgart e.V. begrüßte einen rappelvollen Großen Saal. Gespannt war man auf das, was es zu präsentieren galt: Die Welt hat ein Kochbuch mehr. Na toll!?

Nein. Wer heute im Stuttgart Rathaus Gast sein durfte, der konnte spüren, dass dies ein außergewöhnlich besonderes Kochbuch ist – bei dem das Kochen vielleicht auch nicht ganz im Mittelpunkt steht. So durften sich die präsentierten Köchinnen und Köche auch im Zeichnen üben; Und in Ihren Interviews verraten sie… nein, lesen Sie selbst! Aber nicht nur lesen. #46pluskocht ist einfach mehr als ein weiteres Kochbuch in den Regalen – es ist vielleicht vielmehr ein Bilderbuch, ein Bilderkochbuch. Denn es zeigt nicht nur die köstlichen Gerichte der Gemeinschaftsaktionen von Hobby-Koch und Meistern, sondern vor allem den Spaß, den die Küchenprofis mit ihren Sous-Chefs hatten, als die Pfannen geschwenkt, die Butter zerlassen und der Maultaschenteig – gepresst – heißt das so? – also halt platt gemacht wurde.

Der Verein 46PLUS Down-Syndrom Stuttgart e.V. feiert heuer sein 15-jähriges Jubiläum. Nach zwei erfolgreichen Kalendreprojekten und vielen anderen Aktionen, mit denen der Stuttgarter Verein das Thema Down-Syndrom in und an die Gesellschaft transportiert, meinte man nun, mal etwas anderes drucken zu wollen. Vielleicht etwas, das noch länger Bestand hat als Wandkalender – die allerdings inzwischen in Arztpraxen, Büros, Therapiezentren und Privatwohnungen auch schon länger als ein, zwei oder fünf Jahre hängen. Die Erfahrung, dass insbesondere die Kraft der Bilder bei der zu vermittelnden Botschaft eine zentrale Rolle spielt wurde wieder aufgegriffen – und somit entstand zwar ein Kochbuch, das aber eben weit mehr ist, als nur das.

Anbei ein paar wenige Impressionen des gestrigen Abends – denn Bider sagen ja einfach mehr… noch viel besser wird’s im Buch. Ab heute im Handel oder direkt im Neufeld-Verlag zu beziehen. Die erste Auflage umfasst (lediglich) 6000 Stück. Nur so als Tipp… ?

volllecker!

volllecker!

Einmarsch der Köche

Einmarsch der Köche

Full House in Stuttgart

Full House in Stuttgart

Guter Geschmack in Stuttgart

Guter Geschmack in Stuttgart

Da ist das Ding!!!

Da ist das Ding!!!

Spaß bei der Signierstunde

Spaß bei der Signierstunde

Einmarsch der Köche

Einmarsch der Köche